Hochwasser in Passau? Aktuelle Pegel­stände

Stand: [1]

Donau Wasserstand

…

1. Meldestufe (7,0 m)
2. Meldestufe (7,4 m)
3. Meldestufe (7,7 m)
4. Meldestufe (8,5 m)
  • Was bedeuten die Meldestufen?
    Meldestufe 1:
    Stellenweise kleinere Ausuferungen.
    Meldestufe 2:
    Land- und forstwirtschaftliche Fl√§chen √ľberflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestra√üen.
    Meldestufe 3:
    Einzelne bebaute Grundst√ľcke oder Keller √ľberflutet oder Sperrung √ľber√∂rtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich.
    Meldestufe 4:
    Bebaute Gebiete in gr√∂√üerem Umfang √ľberflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in gro√üem Umfang erforderlich.
  • Ab welcher H√∂he √ľberflutet die Donau Passau?

    Umso h√∂her der Wasserstand, umso mehr Bereiche der Stadt Passau werden √ľberflutet. Diese √úbersicht zeigt, ab welchem Pegelstand eine weitere Stra√üe/ Fl√§che √ľberflutet wird.

    6,30 m:
    Passageprobleme bei der H√§ngebr√ľcke f√ľr manche Kreuzfahrtschiffe
    7,25 m:
    √úberflutung Hafengel√§nde Racklau und Bahnunterf√ľhrung Sulzsteg, Wasseraustritt Fritz-Sch√§ffer-Promenade, Ortspitze nicht mehr anfahrbar
    7,7 m:
    √úberflutung der St 2132 bei L√∂wm√ľhle, Wasseraustritt Parkpl√§tze unter der Schanzlbr√ľcke
    7,8 m:
    Einstellung der Schifffahrt durch das Wasser- und Schifffahrtsamt
    m:
    Wasseraustritt Höllgasse, Obere Donaulände
    8,3 m:
    √úberflutung B388 bei L√∂wm√ľhle, √úberflutung B12 Freyunger Stra√üe
    8,6 m:
    Wasseraustritt Stelzhammerunterf√ľhrung
    m:
    √úberflutung H√∂llgasse und Rathausplatz, Obere Donaul√§nde auf gesamter L√§nge √ľberflutet
    9,2 m:
    Zusammenfluss von Donau und Inn in Ort, Wasseraustritt Brunngasse und Bratfischwinkel
    10,75 m:
    Wasseraustritt Angerstraße
    11,75 m:
    Wasseraustritt Bahnhofstraße
    12 m:
    B85 H√∂he Hacklberg √ľberflutet, Ludwigstra√üe wird √ľber Brunngasse √ľberflutet
    12,25 m:
    Wasseraustritt Regensburger Straße (B8) und Vilshofener Straße
    12,75 m:
    √úberflutung Dietrich-Bonhoeffer-Platz und Rindermarkt
    13,5 m:
    H√§ngebr√ľcke √ľberflutet
    13,75 m:
    √úberflutung Ludwigsplatz

    Quelle: [2]

  • Von welcher Messstelle stammen die Pegelstandsdaten der Donau?

    Die Daten dieses Diagramms und die des aktuellen Pegelstandes der Donau stammen von der Messstelle Passau / Donau. Neue Werte werden t√§glich hier hinzugef√ľgt.
    Weitere Informationen √ľber die Messstelle sowie Lagekarte und Fotos sind auf der Seite des Hochwassernachrichtendienstes Bayern Stammdaten Passau / Donau zu finden.

Inn Wasserstand

…

1. Meldestufe (5,4 m)
2. Meldestufe (6,0 m)
3. Meldestufe (6,8 m)
4. Meldestufe (7,5 m)
  • Was bedeuten die Meldestufen?
    Meldestufe 1:
    Stellenweise kleinere Ausuferungen.
    Meldestufe 2:
    Land- und forstwirtschaftliche Fl√§chen √ľberflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestra√üen.
    Meldestufe 3:
    Einzelne bebaute Grundst√ľcke oder Keller √ľberflutet oder Sperrung √ľber√∂rtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich.
    Meldestufe 4:
    Bebaute Gebiete in gr√∂√üerem Umfang √ľberflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in gro√üem Umfang erforderlich.
  • Ab welcher H√∂he √ľberflutet der Inn Passau?

    Die Hochwassermarken des Inn beginnen bei knapp √ľber drei-einhalb Metern und betreffen in Passau folgende Bereiche:

    3,65 m:
    Der Innkai beim Schaiblingsturm wird √ľberflutet
    4,35 m:
    Der Innkai an der Marienbr√ľcke seht unter Wasser
    4,50 m:
    An der Zinngießergasse tritt Wasser aus
    6,00 m:
    An der Innpromenade und im Klosterwinkel steigt das Wasser √ľber die Ufer
    6,40 m:
    Es kommt zu Wasseraustritt am Unteren Sand und in der Theresienstra√üe, der Bahngleis zwischen Innsteg und Innstadtbahnhofweg wird √ľberflutet
    7,00 m:
    √úberschwemmung der Lederergasse √ľber Lohhaufen, der Gottfried-Sch√§ffer-Stra√üe und der Innstra√üe bei Eisenbahnbr√ľcke
    7,30 m:
    Wasseraustritt bei der Kapuzinerstraße und in der Voglau
    8,00 m:
    Am Oberer Sand kommt es zum Wasseraustritt
    9,00 m:
    Das Lindental wird √ľberflutet
    9,50 m:
    Die Wiener Stra√üe und Jahnstra√üe werden √ľberschwemmt
    10,50 m:
    Neben dem Karolinenplatz und der Nikolastra√üe werden auch die Zug√§nge zum Innsteg, genannt F√ľnferl-Steg, √ľberflutet

    Quelle: [3]

  • Von welcher Messstelle stammen die Pegelstandsdaten des Inns?

    Die Daten dieses Diagramms und die des aktuellen Pegelstandes des Inns stammen von der Messstelle Marienbr√ľcke / Inn. Neue Werte werden t√§glich hier hinzugef√ľgt.
    Weitere Informationen √ľber die Messstelle sowie Lagekarte und Fotos sind auf der Seite des Hochwassernachrichtendienstes Bayern Stammdaten Passau Marienbr√ľcke / Inn zu finden.

Ilz Wasserstand

…

1. Meldestufe (2,8 m)
2. Meldestufe (3,0 m)
3. Meldestufe (3,2 m)
4. Meldestufe (3,8 m)
  • Was bedeuten die Meldestufen?
    Meldestufe 1:
    Stellenweise kleinere Ausuferungen.
    Meldestufe 2:
    Land- und forstwirtschaftliche Fl√§chen √ľberflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestra√üen.
    Meldestufe 3:
    Einzelne bebaute Grundst√ľcke oder Keller √ľberflutet oder Sperrung √ľber√∂rtlicher Verkehrsverbindungen oder vereinzelter Einsatz der Wasser- oder Dammwehr erforderlich.
    Meldestufe 4:
    Bebaute Gebiete in gr√∂√üerem Umfang √ľberflutet oder Einsatz der Wasser- oder Dammwehr in gro√üem Umfang erforderlich.
  • Ab welcher H√∂he √ľberflutet die Ilz Passau?

    Auch der Wasserstand der Ilz hat Einfluss auf den Passauer Pegel, da sie an der Ortsmitte mit Donau und Inn zusammenl√§uft. Diese Hochwassermarken f√ľhren zu √úberflutungen:

    2,00 m:
    Warndurchsagen in Kalteneck an Betroffene. Sperrung der GV-Stra√üe Fischhaus-Stra√ükirchen durch den Markt Hutthurm (ab St 2323) und durch die Gemeinde Salzweg (ab Br√ľcke √ľber den Stempbach)
    2,80 m:
    Vorwarnung f√ľr tieferliegende H√§user sowie erste R√§umungen von Erdgeschossen in Fischhaus. Auch in Passau/ Hals werden die ersten H√§user √ľberflutet.
    3,00 m:
    Weitere Warndurchsagen in Kalteneck.
    3,20 m:
    Kellern in Fischhaus zwischen Zufahrt Badeplatz und Bahnlinie stehen in Teilen unter Wasser.
    3,40 m:
    Gel√§nde und Keller in Oberilzm√ľhle werden √ľberflutet, in Passau/ Hals sind die Erdgeschosse der H√§user am Perlfischerweg betroffen.
    3,50 m:
    In Fischhaus werden tieferliegende H√§user entlang der Ilz √ľberflutet, in Kalteneck kommt es zu einem R√ľckstau in der Kl√§ranlage. Auch in Aum√ľhle kommt es zu ersten √úberflutungen von Kellergeschossen.
    3,80 m:
    Die Zufahrtsstraße nach Kalteneck steht unter Wasser, ebenso ein Firmengelände.
    4,00 m:
    In der Oberilzm√ľhle werden weitere Erdgeschossen √ľberschwemmt, auch Keller und Erdgeschosse der Unterilzm√ľhle sind nun betroffen.

    Quelle: [4]

  • Von welcher Messstelle stammen die Pegelstandsdaten der Ilz?

    Die Daten dieses Diagramms und die des aktuellen Pegelstandes der Ilz stammen von der Messstelle Kalteneck / Ilz. Neue Werte werden t√§glich hier hinzugef√ľgt.
    Weitere Informationen √ľber die Messstelle sowie Lagekarte und Fotos sind auf der Seite des Hochwassernachrichtendienstes Bayern Stammdaten Kalteneck / Ilz zu finden.

Das Hochwasser und die Stadt Passau

Das Hochwasser und die Stadt Passau sind zwei alte Bekannte. Durch eine lange gemeinsame Geschichte verbunden, ist das eine vom anderen kaum noch wegzudenken. Aber wieso suchen so viele Hochwasser die Dreifl√ľsse-Stadt in Bayern heim? Passau ist zun√§chst, wie es der Name schon sagt, von drei Fl√ľssen umgeben: Inn, Donau und Ilz. Damit ist das Potenzial schon einmal sehr hoch, dass der Pegel von einem der Fl√ľsse so stark ansteigt, dass das Wasser √ľber die Ufer tritt. Ein weiterer Grund f√ľr das h√§ufige Hochwasser in Passau ist die geografische Lage der Stadt, die so in Niederbayern einzigartig ist: Umgeben von hohen Steilh√§ngen und der dichten Besiedelung an den Ufern hat das Wasser bei Dauerregen und steigendem Pegel keine Ausweichm√∂glichkeiten. Die Altstadt, die genau zwischen Donau und Inn liegt, erwischt es dabei meistens als Erstes. Wenn der Pegelstand weiter ansteigt, sind auch die Inn-Stadt und die Innenstadt betroffen.

Zuletzt war das beim gro√üen Jahrhundert-Hochwasser der Fall. √úber die Grenzen von Bayern hinaus erlangte Passau nach dem Hochwasser in diesem Jahr bundesweite Aufmerksamkeit. Und nicht nur Passau war davon betroffen, auch zahlreiche andere St√§dte und D√∂rfer in Niederbayern wurden √ľberschwemmt. Alle drei Fl√ľsse, Donau, Inn und Ilz traten dabei so weit √ľber die Ufer, dass der Katastrophenalarm ausgel√∂st werden musste. Die Passauer Altstadt glich Kan√§len mit braunem Wasser bis ins erste Stockwerk und der Dauerregen hielt weiter an. Der Rekord-Pegelstand der Donau wurde am gemessen: 12,89 Meter. Der Inn erreichte einen historischen Rekord-Pegelstand von 10,20 Meter. Die Meldestufe 4 und damit die h√∂chste Meldestufe war erreicht. Die erste Meldestufe beginnt bei einem Pegel von 7,0 Meter, die h√∂chste Meldestufe ist bei 8,5 Meter erreicht. Sp√§testens dann ist der Katastrophenalarm oft unausweichlich.

Aber was passiert in Passau bei einem Hochwasser? Ausgel√∂st durch Dauerregen √ľber Tage hinweg staut der Inn durch seine immense Kraft und die hohe Flie√ügeschwindigkeit die Donau zur√ľck, sodass diese √ľber ihre Ufer tritt und die Stadt √ľberschwemmt. Gleiches passiert auch mit der Ilz, die wiederum durch die Donau zur√ľckgestaut wird.

Der Rathausturm ist stummer Zeuge der zahlreichen Hochwasser in Passau. Die Markierungen zeigen heute noch, wann und wie hoch der Pegelstand der Fl√ľsse im Laufe der Geschichte der Stadt Passau war. Der √§lteste Vermerk ist dabei aus dem Jahr . Die fr√ľheste Aufzeichnung von Hochwasser in Passau ist bereits von . Stolze 12,54 Meter soll der Pegelstand der Donau zu der Zeit gemessen haben. Allerdings ist diese Marke nicht mehr am Rathausturm zu sehen. Immer aktuell kann der derzeitige Pegelstand an der Schanzl-Br√ľcke im Zentrum von Passau abgelesen werden.

Bis heute k√∂nnen die Hochwasser in Passau und ihre Gefahren nicht vollst√§ndig gebannt werden. Es gibt verschiedene Projekte zum Hochwasserschutz, die aktuell diskutiert werden. Allerdings k√∂nnen durch die bisherigen Ma√ünahmen, wie die Staustufe in √Ėsterreich, D√§mme und verbesserte Methoden zur Vorhersage und ein Fr√ľhwarnsystem des Wasserwirtschaftsamtes, die Passauer Bewohner etwas aufatmen. √úberall in Niederbayern sind Vorkehrungen getroffen worden, damit sich dieses Ungl√ľck nicht so schnell wiederholt. In Zukunft sollen schneller Ma√ünahmen ergriffen werden k√∂nnen, um so hohe Sch√§den an den Geb√§uden, wie es der Fall war zu verhindern.

Historie des Hoch­wassers in Passau

Aktuelles: Das Hoch­wasser von 2021

ca. 8,24 m

In West- und Mitteleuropa verursachte im Juli 2021 das Tief Bernd zahlreiche Hochwasser. Betroffen war neben Belgien, Niederland, √Ėsterreich und der Schweiz auch Deutschland. Hier fielen mit Schwerpunkt am 14. Juli lokal binnen 24 Sunden bis zu 150 Liter Regen. Laut dem Deutschen Wetterdienst passiert so etwas nur alle 100, vielleicht sogar nur alle 1.000 Jahre. Insbesondere Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz waren von schweren Hochwassern betroffen, bei denen mindestens 180 Menschen starben, darunter f√ľnf Feuerwehrleute. Den Landkreis Ahrweiler hat es besonders stark getroffen: H√§user st√ľrzten ein, Br√ľcken wurden mitgerissen und einige Bewohner konnten nicht rechtzeitig vor den Fluten gerettet werden.

Wenige Tage sp√§ter, am , zeigten sich die Auswirkungen des hohen Niederschlags auch in Passau. Sowohl an der Donau als auch am Inn trat das Wasser √ľber die Ufer, trotz der zun√§chst angespannten Lage wurde mit einem H√∂chststand von 8,24 Metern nur Meldestufe 3 erreicht.

Das "Jahr­hundert­hoch­wasser" - Die Zweite

ca. 12,89 m

Das Hochwasser im Jahr gilt als das zweith√∂chste, das die Stadt Passau je erlebt hat. Durch einen Pegelstand von 12,89 Metern am Abend des entstanden Sch√§den von √ľber 100 Millionen Euro. Der Dauerregen Ende Mai und Anfang Juni fiel auf bereits nassen Boden, der die Wasser¬≠massen nicht mehr aufnehmen konnte. S√§mtliche im betroffenem Gebiet liegende Fl√ľsse liefen √ľber und f√ľhrten das Wasser in die Donau oder den Inn, was auch zu einem historischem Pegelstand des Inns (10,20 Meter) f√ľhrte. Ganze 9 Tage stand Passau unter Katastrophenalarm, in der Altstadt fielen Strom und Wasser¬≠versorgung aus. Erst am hieb die Stadt den Katastrophen¬≠alarm auf.

mehr zum Jahrhundert-Hochwasser 2013

Das Hochwasser 2013 gilt als zweit schlimmste Flutkatastrophe in der Geschichte der Stadt Passau. Das Problem bei diesem Hochwasser war diesmal nicht einzig die Donau sondern besonders der Inn. Dieser f√ľhrte bereits am doppelt so viel Wasser, wie die Donau und staute diese deswegen am Zusammenfluss der beiden Fl√ľsse zur√ľck. Als das Wasser noch schneller stieg, als erwartet rief die Stadt Passau bereits am Sonntag den den Katastrophenalarm aus und bat um die Hilfe der Bundeswehr. Bereits am Abend dieses Tages fiel in Teilen der Stadt die Stromversorgung aus. Am folgenden Tag waren die Stadtwerke Passau gezwungen ebenfalls die Wasserversorgung der Stadt einzustellen. F√ľr die B√ľrger wurden einen Tag sp√§ter dezentrale Abgabestellen errichtet und das Klinikum Passau wurde durch Tankfahrzeuge weiterhin versorgt, womit eine Evakuierung abgewandt werden konnte. Der H√∂chststand des Pegels betrug 12,89 Meter und wurde am Abend des gemessen. Der Inn erreichte ebenfalls an diesem Abend einen historischen H√∂chststand von 10,20 Metern.

Die Flut verursachte unz√§hlige Sch√§den, von vollgelaufenen Kellern bis zu auslaufenden Tanks, die eine √Ėlschicht doch die ganze Altstadt zogen. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 100 Millionen Euro gesch√§tzt. Am st√§rkstem litt der Passauer Einzelhandel, da viele Gesch√§fte aufgrund des schnell steigenden Pegels keine Chance gehabt hatten ihren Laden zu r√§umen und somit nicht nur die Einrichtung sondern auch alle Waren zerst√∂rt worden sind. Besonders schwer besch√§digt wurde das Passauer Stadttheater, welches seinen Betrieb f√ľr die restliche Saison einstellen musste, ebenso wie das historische ScharfrichterHaus.

In der Nacht zum begann der Pegelstand des Inns zu fallen, was auch zu einer Reduktion des Donaupegels f√ľhrte. Von diesem Zeitpunkt an begann das Hochwasser zur√ľckzugehen und die Unmengen an Schlammmassen zu offenbaren die es in der gesamten Innenstadt hinterlassen hatte. Bereits am befanden sich √ľber 1200 Helfer der Feuerwehr, des THW, der Bundeswehr, der Polizei, des BRK und der DLRG im Einsatz in Passau. waren es dann √ľber 3000. Einen gro√üen Anteil davon stellten auch die Studenten der Universit√§t Passau, die Anfangs versuchten die Universit√§t zu retten aber sp√§ter auch in der ganzen Stadt mit-anpackten und sich so einen gro√üen Respekt in der Bev√∂lkerung verdienten, die damit nicht gerechnet h√§tte. Der Katastrophenalarm blieb ganze neun Tage, bis zum , bestehen.

Das Hoch­wasser von 2002

ca. 10,81 m

Erst ein paar Jahre zuvor war Passau von einem schweren Hoch¬≠wasser betroffen. Die Pegel¬≠marke der Donau zeigte den H√∂chststand von 10,81 Metern am Mittag des . Betroffen von der Flut waren nicht nur bayerische Gebiete, sondern auch weite Teile Sachsens. Ausl√∂ser f√ľr die starken √úber¬≠schwemmungen waren sehr starke, tagelange Regenf√§lle Anfang August.

Das "Jahr­hundert­hoch­wasser"

ca. 11,17 m

Bei der Fu√üball¬≠welt¬≠meister¬≠schaft verhalf der Dauer¬≠regen zwar der Deutschen National¬≠mannschaft zum ‚ÄěWunder von Bern‚Äú, aber eben dieses anhaltende Regen¬≠wetter f√ľhrte in Bayern zur schlimmsten Natur¬≠katastrophe des 20. Jahr¬≠hunderts. Nat√ľrlich war Passau, wie bei jedem starkem Hoch¬≠wasser in der Region, mit einem Maximal¬≠pegel¬≠stand von 12,20 Metern, betroffen. Dabei handelt es sich um den f√ľnfth√∂chsten Pegel¬≠stand in der Geschichte der Stadt. Insgesamt kamen bei den Fluten im zw√∂lf Menschen, davon sieben aus Nieder¬≠bayern, ums Leben.

Das Hoch­wasser von 1920

ca. 10,47 m

Das Hochwasser von erreichte einen H√∂chst¬≠pegel von ca. 10.47 Meter. Hierbei handelt es sich um kein allzu schweres Hoch¬≠wasser f√ľr die Stadt Passau, weshalb auch wenig Aufzeichnungen dar√ľber existieren.

Das Hoch­wasser von 1895

ca. 11,17 m

Der Pegel¬≠stand, den die Donau beim Hochw¬≠asser in Passau erreichte, betrug ca. 11,17 Meter. Als Grund f√ľr die Flut in diesem Jahr gab der Professor f√ľr Geographie an der Universit√§t Wien Dr. Albrecht Penck an, dass bereits die zehn vorhergehenden Jahre sehr regenreiche gewesen seien und somit ein solches Hoch¬≠wasser nur abzuwarten war. Auf Fotografien ist zu sehen, wie Passauer B√ľrger auf Fl√∂√üen durch den Ilz¬≠durchbruch paddeln.

Das Hoch­wasser von 1862

ca. 11,30 m

Das Hoch¬≠wasser im entstand durch anhaltendes Tauwetter und gleich¬≠zeitigen Dauer¬≠regen. Der Pegel¬≠stand knackte in Passau am die 11 Meter-Marke und erreichte einen H√∂chst¬≠stand von 11,3 Metern. Besonders betroffen war neben Passau Wien. In √Ėsterreichs Haupt¬≠stadt gab diese Flut den Ansto√ü zur darauffolgenden ‚ÄěDonauregulierung‚Äú.

Das Hoch­wasser von 1787 - Der "Aller­heiligen­gieß"

ca. 11,71 m

Den Namen ‚ÄěAllerheiligengie√ü‚Äú erhielt diese Flut¬≠katastrophe aufgrund der zeitlichen N√§he zum katholischem Feiertag ‚ÄěAllerheiligen‚Äú. Der h√∂chste Pegel¬≠stand in Passau lag in diesem Jahr bei 11,71 Metern. Der Grund f√ľr die vermehrten Hoch¬≠wasser ab kann auf den Ausbruchs des Vulkan ‚ÄěLaki‚Äú in Island /84 zur√ľck¬≠gef√ľhrt werden, welcher das Klima der n√∂rdlichen Hemisph√§re nachhaltig ver√§nderte.

Eine weitere √úber¬≠schwemmung von √ľber 12 Metern

ca. 12,04 m

Ein abruptes Abschmelzen des Winter¬≠schnees zusammen mit starkem Regen¬≠fall bedingte eine starke √úber¬≠schwemmung in Passau mit einem Pegel¬≠stand von √ľber 12 Metern. Dabei lag das schwerste Hoch¬≠wasser der Stadt noch keine hundert Jahre zur√ľck.

Der höchste Pegel­stand, der je gemessen wurde

ca. 13,20 m

Starke √úber¬≠regnungen f√ľhrten im Sommer von zu einer der gr√∂√üten Flut¬≠katastrophen in gesamt Mittel¬≠europa um die Donau herum. Die Stadt Passau erlebte hier bei ca. 13,2 Metern den h√∂chsten Pegel¬≠stand, der jemals gemessen wurde.

Das erste von der Geschichte erfasste Hoch­wasser in Passau

ca. 12,54 m

Auf einen Winter mit starkem Frost und Schnee¬≠fall folgte ein schweres Hoch¬≠wasser mit einem dokumentiertem Pegel¬≠stand von ca. 12,54 Meter, das dritt¬≠h√∂chste, das je aufgezeichnet wurde. Dies ist auch das einzige Hoch¬≠wasser, das nicht am Rathaus¬≠turm verzeichnet ist, da es sich vor knapp 1000 Jahren ereignet hat und die Aufzeichnungen zu dem Hoch¬≠wasser mangelhaft sind.

Pegelmarken der Stadt Passau

Wer genau hinsieht, findet sie √ľberall in der Stadt Passau: Pegelmarken. Diese Markierungen an Geb√§uden zeigen, bis wohin ein bestimmtes historisches Hochwasser in Passau gestiegen ist. Wer sich gerne einmal selbst ein Bild von vergangenen Hochwassern in Passau machen m√∂chte, findet hier eine Liste von prominenten Pegelmarken.

Passauer Rathausturm:
Hochwassermarke am Passauer Rathausturm ¬©Robert Hartl
Hochwassermarke am Passauer Rathausturm ¬©Robert Hartl
Die wohl bekannteste Pegelmarke in der Stadt befindet sich am Rathausturm. Hier werden historische Pegelstände der Donau markiert. Das höchste je aufgezeichnete Hochwasser gab es 1501, dicht gefolgt vom Jahrhunderthochwasser 2013. Erst wenn man selbst vor der Markierung steht versteht man das katastrophale Ausmaß dieser Hochwasser.
Eingang Gymnasium Leopoldinum:
Hochwassermarke am Gymnasium Leopoldinum in Passau ¬©Robert Hartl
Hochwassermarke am Gymnasium Leopoldinum in Passau ¬©Robert Hartl
Eine weitere Pegelmarke befindet sich an einem der vier Passauer Gymnasien, dem Leopoldina. Dieses erreicht man vom R√∂merplatz Richtung Inn oder vom Residenzplatz Richtung Ortsmitte. Durch seine auff√§llige Aussenfassade (siehe Foto) ist es leicht zu erkennen. Der Hochwasserstand ist durch ein kleines Schild √ľber dem Eingang gekennzeichnet.
Innkai (Höhe Stadttheater):
Hochwassermarke am Innkai (H√∂he Stadttheater) ¬©Robert Hartl
Hochwassermarke am Innkai (H√∂he Stadttheater) ¬©Robert Hartl
Ebenfalls prominent platziert ist die Pegelmarke zu Beginn des Innkais. Man erreicht sie √ľber die Treppe kurz vor der Marienbr√ľcke in der N√§he des Stadttheaters. Damit liegt die Pegelmarke zwischen den Spielpl√§tzen Innpromenade und Innbr√ľcke. Durch ihre leuchtend gelbe Farbe ist die Pegelmarke kaum zu √ľbersehen.
Innkai (Höhe Amtsgericht):
Hochwassermarke am Innkai (H√∂he Amtsgericht) ¬©Robert Hartl
Hochwassermarke am Innkai (H√∂he Amtsgericht) ¬©Robert Hartl
Geht man den Innkai weiter entlang Richtung Ortsmitte, kommt man an einer weiteren Pegelmarke vorbei. Sie befindet sich an der Hauswand eines gelben Hauses und kennzeichnet die Wasserstände der Hochwasser von 2002 und 2013.
Unter der H√§ngebr√ľcke:
Hochwassermarke unter der Prinzregent-Luitpold-Br√ľcke ¬©Robert Hartl
Hochwassermarke unter der Prinzregent-Luitpold-Br√ľcke ¬©Robert Hartl
Die letzte Pegelmarke befindet sich unter der Prinzregent-Luitpold-Br√ľcke, in Passau bekannt als H√§ngebr√ľcke. Man erreicht sie √ľber die Treppe neben dem Wirtshaus ‚ÄěAltes Br√§uhaus‚Äú in Richtung Donaukai. Die Pegelmarke befindet sich nach dem heruntergehen links von der Treppe. Alternativ erreicht man sie auch wenn man aus Richtung der Ortsmitte den Donaukai entlang geht oder, wenn man der Fritz-Sch√§fer-Promenade neben dem Rathaus Richtung Donaukai folgt.

Wir haben eine Pegelmarke vergessen? Schreibe uns gerne eine kurze Nachricht (Kontakt).

Häufige Hochwasser-Fragen

  • Was ist Hochwasser?

    Als Hochwasser wird der Zustand von Gew√§ssern genannt, bei dem ihr Wasserstand deutlich √ľber dem Pegelstand ihres Mittelwassers liegt. Das Gegenst√ľck von Hochwasser ist Niedrigwasser. [5]

  • Wie entsteht Hochwasser?

    Hochwasser in Fl√ľssen treten immer dann auf, wenn r√§umlich ausgedehnte, lang anhaltende Niederschl√§ge, teilweise in Verbindung mit Schneeschmelze, die Abflussmenge im Gew√§sser so gro√ü werden lassen, dass diese ausufern. Die Wasserstandsschwankungen liegen dabei im Meterbereich. Aufgrund der an vielen Gew√§ssern vorhandenen Hochwasservorhersagesysteme lassen sich der zeitliche Verlauf und der H√∂chstwasserstand des Hochwassers gut absch√§tzen. [6]

    In Bayern fallen pro Jahr im Durchschnitt 940 mm Niederschlag. Auf die Gesamtfl√§che des Freistaates gehen somit 66 Milliarden Kubikmeter Wasser nieder. Im Vergleich: Der Bodensee verf√ľgt √ľber ein Volumen von 48 Milliarden Kubikmeter. Ein Teil dieses Regens verdunstet, versickert im Boden oder wird von Pflanzen aufgenommen. Gro√üe Mengen des Wassers flie√üen √ľber unsere insgesamt 100.000 Kilometer langen B√§che und Fl√ľsse letztendlich irgendwann ins Meer. Doch wie auf unseren Autobahnen kann es dabei zu Staus kommen ‚Äď wenn es zu viel auf einmal regnet, entsteht Hochwasser. [7]

  • Was muss ich bei Hochwasser beachten?

    Bitte achten Sie bei Hochwasser auf die Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen sowie auf die Videotext-Tafel 647 des Bayerischen Fernsehens. [8]

  • Gibt es in Passau aktuell Hochwasser?

    Die Donau erreicht in Passau bei einem Pegelstand von 7 Metern Meldestufe 1, der Inn bei 5,4 Metern und die Ilz bei 2,8 Metern. Die aktuellen Pegelst√§nde k√∂nnen am Seitenbeginn abgerufen werden. [9]

  • Wann gibt es Hochwasser in Passau?

    In Passau gibt es jedes Jahr Phasen, in denen vor allem Inn und Donau √ľber ihre Ufer treten. Schwere Hochwasser traten bisher nur alle paar Jahrzehnte auf, wobei sich im Jahr 2013 ein Jahrhunderthochwasser ereignete. Bedingt sind die Hochwasser beispielsweise durch starke Regenf√§lle √ľber mehrere Tage hinweg oder Schmelzwasser.

  • Wie kann man sich auf ein Hochwasser vorbereiten?
    • Warnungen beachten (beispielsweise √ľber Warnsysteme wie NINA)
    • Versorgung und gegebenenfalls Evakuierung von hilfsbed√ľrftigen Personen und Haustieren planen
    • Schutzmaterial besorgen (Sands√§cke, Bretter, Silikon, ‚Ķ)
    • Chemikalien/Heiz√∂l sicher verstauen
    • Wertgegenst√§nde in hochwassergesch√ľtze (h√∂hergelegenen) R√§ume bringen, allgemein Keller r√§umen (auch wegen Grundwasser)
    • √úberpr√ľfen der Vorsorgema√ünahmen auf Lebensmittel, Trinkwasser, Batterien, batteriebetriebenes Radio, Taschenlampe, Insektenschutzmittel, Campingkocher und -toilette
    • Notgep√§ck inklusive wichtige Dokumente vorbereiten

    Quelle: [10]

  • Wie sollte man sich bei Hochwasser verhalten?
    • Ruhe bewahren: Nur so k√∂nnen klare Entscheidungen getroffen werden.
    • Im Haus:
      • Vorsorgema√ünahmen kontrollieren
      • Den Keller meiden
      • √Ėffnungen wie T√ľren und Fenster abdichten
      • Elektroger√§te und Heizungen in √ľberflutungsgef√§hrdeten R√§umen abschalten, am besten Strom komplett ausschalten (Sicherung rausnehmen)
    • Im Auto:
      • Garagen und Parkpl√§tze rechtzeitig r√§umen (besondere Vorsicht bei Tiefgaragen)
      • Nicht mit dem Auto √ľber bereits √ľberflutete Stra√üen fahren (Abschleppdienst rufen, wenn die R√§der bereits unter Wasser stehen)
    • Leben retten:
      • Anderen helfen, aber ohne sich selbst in Gefahr zu bringen
      • Kinder bereits vorher in Sicherheit bringen
      • Keine ‚ÄěBootsspazierg√§nge‚Äú
      • √úberflutete Stra√üen und Uferbereiche nicht betreten oder befahren
      • Anweisungen der Einsatzkr√§fte sowie Hinweisschilder dringend befolgen

    Quelle: [11]

  • Welche Hochwasserschutzma√ünahmen gibt es in Passau?

    Auf Grundlage der √ľberarbeiteten Machbarkeitsstudie Hochwasserschutz Passau aus dem Jahr 2014 gibt es Planungen f√ľr folgende Abschnitte:

    1. F√ľrstenweg: Beginn 2016, Fertigstellung und Inbetriebnahme: Ende 2019 [12]
    2. Lindau/Sulzsteg: Planfeststellungsverfahren zwischenzeitlich abgeschlossen. Der wasserrechtliche Planfeststellungsbeschluss ist bestandskr√§ftig. Eine Vereinbarung mit dem Freistaat Bayern √ľber den Bau und die Unterhaltung der Hochwasserschutzeinrichtungen wurde geschlossen. Baubeginn: November 2019 [13]
    3. Hals: Der Stadtrat der Stadt Passau hat in seiner Sitzung vom 11.11.2019 folgende Punkte zum Hochwasserschutz Hals beschlossen:
      • Die Planungen zur Umsetzung eines staatlichen Hochwasserschutzes f√ľr den Bereich Passau-Hals sollen aufgrund der neuen Erkenntnisse √ľber die erforderlichen Grundschutzh√∂hen und unter Ber√ľcksichtigung der Einwendungen aus der B√ľrgerschaft nicht weiter verfolgt werden.
      • Der Freistaat Bayern, vertreten durch das Wasserwirtschaftsamt Deggendorf wird gebeten, die weiteren Planungen zum Hochwasserschutz Hals einzustellen und den Antrag auf Planfeststellung zur√ľckzunehmen.
      • Die Stadt Passau nimmt Kontakt mit den Gesch√§digten in Hals, im Hinblick auf m√∂gliche dezentrale Hochwasserschutzma√ünahmen, auf und bietet die entsprechende Beratung an. 
      • Das Wasserwirtschaftsamt Deggendorf wird gebeten, die Qualit√§t der Vorhersagen an der Ilz zu optimieren und die damit verbundene Alarmierung der Einsatzkr√§fte und der betroffenen Anwohner zu beschleunigen.
      • Es sollen weiterhin √ľbergeordnete Strategien mit den zust√§ndigen Stellen (WWA, LfU‚Ķ) entwickelt und k√ľnftige Innovationen zur Verbesserung der Hochwassersituation in Hals ber√ľcksichtigt werden.
    4. Obere Donaulände/Brunngasse: Ziel ist die Vorlage der Genehmigungsplanung 2019 [14]
    5. Magalettigasse[15]: Auftragsvergabe Entwurfsplanung ist f√ľr das 1. Quartal 2020 vorgesehen.
    6. Gottfried-Sch√§ffer-Stra√üe: Das staatliche Wasserwirtschaftsamt hat die technische Umsetzbarkeit des in einem kooperativen Planungswettbewerb ausgew√§hlten Entwurfs f√ľr den Hochwasserschutz an der Gottfried-Sch√§ffer-Stra√üe gepr√ľft und grunds√§tzlich bejaht. Die Stadtverwaltung hat infolgedessen die Visualisierung dieses Entwurfs in Auftrag gegeben. In der Plenumssitzung am Montag, 10.02.2020 wurde den Stadtratsmitgliedern nun der fertiggestellte Film pr√§sentiert. Die Animation veranschaulicht, wie die Umsetzung des Hochwasserschutzes an der Gottfried-Sch√§ffer-Stra√üe aussehen k√∂nnte (Video siehe [16]). Der Stadtrat hat entschieden, dass das staatliche Wasserwirtschaftsamt auf der Basis der Variante 1 (Vorzugsvariante) nun in die Entwurfsplanung einsteigen soll.
      Das hier betroffene √úberschwemmungsgebiet umfasst die Gottfried-Sch√§ffer-Stra√üe, die Heiliggeistgasse, den Oberen Sand, die Theresienstra√üe und den Unteren Sand. Bei der Hochwasserkatastrophe von 2013 waren 50 Geb√§ude und 266 Einwohner betroffen. Die Schadenssumme wird mit 15 Mio. Euro beziffert.

    Als Ergebnis der Machbarkeitsstudie aus dem Jahr 2014 wurden verschiedene weitere Abschnitte als derzeit nicht realisierbar bewertet. Hierzu wurde mit dem Wasserwirtschaftsamt Deggendorf vereinbart, dass f√ľr diese Bereiche weitere Untersuchungen durchgef√ľhrt werden. Insbesondere soll gepr√ľft werden, ob durch die kleinr√§umige Unterteilung der Abschnitte Hochwasserschutz in Teilbereichen m√∂glich ist. [17] [18]

  • Wie verh√§lt man sich nach einem Hochwasser?
    • Abpumpen erst, wenn der Grundwasserspiegel gen√ľgend gesunken ist
    • Bestandsaufnahme und Fotos der Sch√§den f√ľr die Versicherung
    • Schlamm und Wasserreste aus dem Haus entfernen
    • R√§ume mit Heizger√§ten trocknen
    • Elektrik, Heizung und Statik von Fachkr√§ften pr√ľfen lassen
    • Bei Schadstoffaustritt (Benzin, Farbe, √Ėl, ‚Ķ): Feuerwehr rufen
    • Fachgerechte Entsorgung von M√ľll (kaputte M√∂bel, ‚Ķ)
    • Kein Verzehr von Ost und Gem√ľse aus Hochwassergebieten

    Quelle: [19]

  • Wie hei√üen die drei Passauer Fl√ľsse?

    Die drei Fl√ľsse in Passau hei√üen Donau, Inn und Ilz, wobei die Donau blau, der Inn gr√ľn und die Ilz schwarz ist. Am Dreifl√ľsse-Eck bzw. der Ortspitze gehen sie ineinander √ľber und flie√üen gemeinsam als Donau weiter. Wegen der drei Fl√ľsse hat Passau auch den Namen ‚ÄěDreifl√ľssestadt‚Äú.

  • Gibt es in Passau Schifffahrt?

    Ein gro√üer Tourismuszweig der Stadt Passau ist die Schifffahrt. F√ľr Schiffe befahrbar ist von den drei Fl√ľssen allerdings nur die Donau. An ihr entlang ist ein Hafen mit 17 Schiffsanlegestellen und 29 Liegepl√§tzen f√ľr Personenschiffe. Es werden sowohl Flusskreuzfahrten als auch Linienschiffahrt angeboten. Besonders bekannte Schiffe f√ľr Rundfahrten in Passau sind das Kristallschiff und das Cabrioschiff.

Hochwasser-Warnsysteme

Hochwasser können einen leise fließenden Fluss schnell in ein reissendes Gewässer verwandeln. Mittlerweile gibt es einige Apps, die vor solchen Katastrophen warnen. Hier eine Liste der wichtigsten Warn-Apps.

NINA

Die Warn-App NINA bezieht ihre Informationen vom Warnsystem des Bundes (MoWaS) und warnt deutschlandweit Nutzer vor gef√§hrlichem Wetter, Gro√übr√§nden oder der Ausbreitung von Gefahrenstoffen. Die Warnung erfolgt √ľber Push-Nachrichten und √ľber personalisiertere Warnt√∂ne. Die App ben√∂tigt eine Datenverbindung, das Smartphone muss also entweder √ľber ein Mobilfunknetz oder WLAN verbunden sein. Es k√∂nnen einerseits Orte (St√§dte, Gemeinden, Landkreise) festgelegt werden, f√ľr die Meldungen eingehen sollten, andererseits kann auch die Standortfunktion des Smartphones f√ľr eine m√∂glichst genaue, aktuelle Meldung verwendet werden. NINA verf√ľgt au√üerdem √ľber Tipps f√ľr das Verhalten im Notfall wie bei Hochwasser oder Feuer.
App NINA: https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Warn-App-NINA/warn-app-nina_node.html

KATWARN

Bei der App KATWARN handelt es sich um offizielle Warnungen und Handlungsempfehlungen von befugten Beh√∂rden und Organisationen f√ľr Sicherheit. Diese werden durch die App an de Nutzer weitergeleitet. KATWARN funktioniert auch auf √§lteren Handys, auf denen die App nicht installiert werden kann. Hierzu einfach eine SMS mit KATWARN POSTLEITZAHL (POSTLEITZAHL = ihre Postleitzahl) an die Nummer 0163 7558842 schicken, um Warnungen als SMS direkt aufs Handy zu bekommen. Hierbei ist zu beachten, dass die Warnungen zwar inklusive Vibrationseffekt geschickt werden, die Lautst√§rke des Alarms aber von der Lautst√§rke des Ger√§ts abh√§ngt. Wenn das Handy auf lautlos gestellt ist, ist auch kein Alarmton zu h√∂ren.
App KATWARN: https://www.katwarn.de/WarnWetter

WarnWetter

Die WarnWetter-App wird vom Deutschen Wetterdienst (DWD) betrieben und zeigt detailliert die aktuelle Wetterlage in Deutschland und sendet Push-Nachrichten, falls Sturm, Niederschl√§ge, Gewitter, Schnee oder Gl√§tte gemeldet sind. Die Daten der App stammen vom bundesdeutschen metereologischen Dienst. In der App gibt es keine Werbeanzeigen f√ľr die Nutzer.
App Warn-Wetter: https://www.dwd.de/DE/leistungen/warnwetterapp/warnwetterapp.html

ACHTUNG.PASSAU!

Bei ACHTUNG.PASSAU! handelt es sich um das Informations-Managementsystem der Stadt Passau. Im alle eines Notfalls, beispielsweise steigender Hochwasserpegel, werden die B√ľrger Passaus √ľber dieses System informiert. Das Warnsystem setzt sich zusammen aus:

Bildergalerie

Webcam Passau: Panorama­blick auf Donau, Ortspitze und Altstadt

Mehrmals täglich finden Sie hier neue Bilder bzw. Videos des von der Veste Oberhaus aufgenommenen Panoramas.

Webcam wird geladen.

Hochwasser-Produkte

Hochwasser: Der Lik√∂r aus Passau. Wer jetzt meint, man k√∂nne Hochwasser aus Passau erwerben - echt jetzt? Es gibt aber einen feinen Lik√∂r aus Passau mit dem Namen Hochwasser. Mit einem Kauf unterst√ľtzen Sie zudem eine gemeinn√ľtzige Passauer Institution. Und er schmeckt definitiv viel besser als das Hochwasser.
Mehr unter hoch-wasser.de

√úber Hochwasser-Passau.de

Passau und Hochwasser geh√∂ren irgendwie zusammen. Umgeben von den drei Fl√ľssen Donau, Inn und Ilz ist Hochwasser in Passau keine Ausnahme. F√ľr Betroffene und Interessierte haben wir auf dieser Webseite die wichtigsten Informationen dazu geb√ľndelt:

√úber uns

Hochwasser-Passau.de ist keine offizielle Seite der Stadt Passau, sondern von Passauer B√ľrgern. Wir leben und arbeiten seit Jahren in Passau und sind damit regelm√§√üig mit mehr oder weniger Hochwasser konfrontiert. √úberflutung ist f√ľr uns also kein Fernsehbild, sondern etwas, was wir schon oft selbst erlebt haben. Mit unserer Webseite wollen wir jedem einen einfachen Zugang zu allen wichtigen Informationen √ľber die aktuelle Hochwassersituation in Passau bieten - sowohl Touristen wie auch Anwohnern.

Verbesserungshinweise oder Bilder inkl. Nutzungsrechten sind willkommen (Kontakt).

Quellen, weiterf√ľhrende Links

1 ‚ÜĎ
Datenquelle: https://www.hnd.bayern.de
Die Links zu den einzelnen Messstationen sind bei den Diagrammen zu finden.
2 ‚ÜĎ
https://www.hnd.bayern.de/pegel/donau_bis_passau/passau-10091008?addhr=hr_gefahr (abgerufen zuletzt am ).
3 ‚ÜĎ
https://www.hnd.bayern.de/pegel/donau_bis_passau/passau-marienbruecke-18009000?addhr=hr_gefahr (abgerufen zuletzt am ).
4 ‚ÜĎ
https://www.hnd.bayern.de/pegel/donau_bis_passau/kalteneck-17406005?addhr=hr_gefahr (abgerufen zuletzt am ).
5 ‚ÜĎ
https://de.wikipedia.org/wiki/Hochwasser (abgerufen zuletzt am ).
6 ‚ÜĎ
https://www.fib-bund.de/Inhalt/Themen/Hochwasser/2018-12_Hochwasserschutzfibel_8.Auflage.pdf , S. 8 (abgerufen zuletzt am ).
7 ‚ÜĎ
https://www.hochwasserinfo.bayern.de/hintergrundwissen/wie_entsteht_hochwasser/index.htm (abgerufen zuletzt am ).
8 ‚ÜĎ
https://www.hochwasserinfo.bayern.de/aktuelle_lage/index.htm (abgerufen zuletzt am ).
9 ‚ÜĎ
https://www.hnd.bayern.de/ (abgerufen zuletzt am ).
10 ‚ÜĎ
https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Tipps-Notsituationen/Hochwasser/_documents/hochwasser-vorsorge_dossier1.html (abgerufen zuletzt am ).
11 ‚ÜĎ
https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Tipps-Notsituationen/Hochwasser/_documents/hochwasser-verhalten_dossier2.html (abgerufen zuletzt am ).
12 ‚ÜĎ
https://www.passau.de/Dox.aspx?docid=d5d31b03-0a1c-400f-b768-fbee681895ce (abgerufen zuletzt am ).
13 ‚ÜĎ
Lindau/Sulzsteg, B√ľrgerinformationsveranstaltung 2016 (abgerufen zuletzt am ).
14 ‚ÜĎ
Obere Donaul√§nde/Brunngasse, B√ľrgerinformationsveranstaltung 2016 (abgerufen zuletzt am ).
15 ‚ÜĎ
Magalettigasse, B√ľrgerinformationsveranstaltung 2016 (abgerufen zuletzt am ).
16 ‚ÜĎ
Visualisierung der Hochwasserschutzpläne Gottfried-Schäffer-Straße, Video (abgerufen zuletzt am ).
17 ‚ÜĎ
https://www.passau.de/default.aspx?ID=721d711e-956e-434d-98cc-147780925258 (abgerufen zuletzt am ).
18 ‚ÜĎ
Stadt Passau: Visualisierung der http://www.passau.de/Aktuelles/Pressearchiv.aspx?rssid=30eb2e7c-075b-46b6-82f3-0d944d8e3952 (abgerufen zuletzt am ).
19 ‚ÜĎ
https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Tipps-Notsituationen/Hochwasser/_documents/hochwasser-danach_dossier3.html (abgerufen zuletzt am ).